Vor den frisch in Japan angekommenen Stipendiaten des „Sprache und Praxis in Japan“ – Programms (SP) liegen fünfzehn Monate voll neuer Erfahrungen. Zu Beginn dieser gemeinsamen Reise trafen sie sich am 26. September.

Im DAAD Tokyo begrüßten die Außenstellenleiterin Dorothea Mahnke und die SP-Programmkoordinatorin Yuko Kawamura die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten. Auch im 35. Jahrgang sind die Hintergründe der neue „SP“ler bunt durchmischt: Während einige gerade das erste Mal Fuß auf japanischen Boden gesetzt haben, waren andere bereits in japanischen Firmen, z.B. in der Automobilbranche, tätig.

Am Abend lernten die neuen Stipendiaten auf einer Willkommensfeier im nahegelegenen Hotel Monterey Akasaka ihre Vorgänger aus dem 34. Jahrgang und viele weitere, ehemalige Stipendiaten kennen. Auch Firmenvertretern aus japanischen und deutschen Unternehmen nahmen teil, sodass bereits erste Kontakte zu möglichen Arbeitgebern in der Praktikumsphase geknüpft werden konnten. Bei leckerem Essen und angeregten Gesprächen wurden die ersten Visitenkarten ausgetauscht.

Am Tag danach ging es für die Stipendiaten gleich weiter, denn sie besuchten zusammen mit Frau Kawamura die Naganuma School, wo sie in den nächsten Monate ihre japanischen Sprachkenntnisse auf- und ausbauen werden. Ganbatte kudasai!