Auch in diesem Jahr durften wir wieder neun Stipendiatinnen und Stipendiaten des „Sprache und Praxis in Japan“ Programms als Neuankömmlinge bei uns begrüßen. Die neuen  Stipendiatinnen und Stipendiaten werden wie ihre Vorgänger zuerst 9 Monate an der Naganuma-Schule Japanisch lernen, um anschließend die Sprachkenntnisse in der Praxis anzuwenden und für 6 Monate ein selbstgewähltes Praktikum bei einem japanischen bzw. in Japan ansässigen deutschen Unternehmen zu absolvieren.

Bei der Einführungsveranstaltung am 24. September an der DAAD Außenstelle in Tokyo bekamen die Neuankömmlinge nach einer Begrüßung und Einführung durch die Außenstellenleiterin Dorothea Mahnke und die Programmkoordinatorin Frau Yuko Kawamura die Gelegenheit, ihre Vorgänger aus dem 35. Jahrgang bei einer gegenseitigen Vorstellungs- und anschließender Fragerunde kennen zu lernen und Informationen, Tipps und Anregungen auszutauschen.

Abends kamen zahlreiche Alumni, Praktikumsgeber der Stipendiaten des 35. Jahrgangs und weitere Unternehmensvertreter im Hotel Monterey Hanzomon zu einem offiziellen Willkommensempfang zusammen. Die Außenstellenleiterin Dorothea Mahnke hob zu Beginn die bisherigen Erfolge und Leistungen des SP Programmes und seiner Absolventinnen und Absolventen hervor. Ihrer Begrüßung folgte ein Grußwort der Deutschen Botschaft durch die Abteilungsleiterin für Kultur und Presse Frau Isabelle Gras, sowie eine herzliche Willkommensrede durch die Vorsitzenden des SP Alumniverbandes Jan Schneemann und Jörg Grünenberger mit anschließendem gemeinsamen „Kanpai“. Bevor jedoch das Buffet eröffnet und somit auch der Startschuss zum regen Austausch der Teilnehmer untereinander gegeben wurde, stellten sich die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten den versammelten Anwesenden in kurzen Vorträgen vor und gingen dabei auf ihren bisherigen Lebensweg, sowie ihre Ziele und beruflichen Zukunftsvorstellungen ein. Ein langer, aber erfolgreicher Tag für unsere neuen Stipendiaten, der schließlich in angenehmer Atmosphäre mit angeregten Gesprächen, Wein und Musik seinen Ausklang fand. In den folgenden 15 Monaten werden sich unsere neuen Stipendiaten zahlreichen neuen Herausforderungen stellen müssen. Wir wünschen ihnen dabei von Herzen viel Erfolg und Glück.

„Sprache uns Praxis Japan“ ist eines der renommiertesten Förderprogramme des DAAD und erfreut sich einer langen und erfolgreichen Geschichte. Seit nunmehr 36 Jahren fördert der DAAD mit dem Programm die Ausbildung von Japanexperten in ganz verschiedenen Wirtschaftszweigen. Das Netzwerk mit seinen rund 400 Alumni spielt auch für die neuen Stipendiaten eine ganz zentrale Rolle, können sie doch untereinander wichtige Kontakte vermitteln, hilfreiche Ratschläge zum Thema Leben und Arbeiten in Japan liefern oder als potentielle Praktikumsgeber fungieren.

Text: Tracy Buchmann (Praktikantin des DAAD Tokyo)