Ab Sonntag, den 5. September wird Japan von der Bundesrepublik Deutschland als Hochrisikogebiet eingestuft.

Demnach müssen Reisende aus Japan ihre Einreise nach Deutschland nun vorab digital anmelden. Mit der Einstufung Japans als Hochrisikogebiet gilt auch eine Absonderungspflicht nach der Einreise.

Wenn Sie für Ihr Studium von Japan nach Deutschland fliegen, oder wenn Sie von Japan nach Deutschland zurückkehren, informieren Sie sich bitte unbedingt vor Ihrem Abflug über die aktuellen Bestimmungen bei der deutschen Botschaft in Tokyo:
https://japan.diplo.de/ja-de/service/Corona

Nachtrag: Beendigung der Quarantäne bei Hochrisikogebieten: Die häusliche Quarantäne nach Einreise kann vorzeitig beendet werden, wenn ein Genesenennachweis, ein Impfnachweis oder ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Wird ein Genesenen- oder Impfnachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich. Im Fall der Übermittlung eines Testnachweises darf die zugrundeliegende Testung frühestens fünf Tage nach der Einreise erfolgt sein. Die Quarantäne endet dann mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. Für Kinder, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, endet die Absonderung fünf Tage nach der Einreise automatisch. (Merkblatt zur Nachweispflicht bei der Einreise nach Deutschland von der deutschen Botschaft Tokyo, 07. September, 2021)